LTE Technik, Frequenzen & Geschwindigkeit

LTE steht für Long Term Evolution und ist 2010 möglich geworden, da die Umstellung des Fernsehnetzes von analog auf digital diese Frequenzen frei werden ließ. Die LTE Frequenzen liegen im Bereich von 20 MHz bis 1.4 MHz. Long Term Evolution (LTE) ist eine Technologie, die UMTS ablösen soll und oft noch der dritten Generation (deswegen 3.9G) zugeordnet wird. In den Medien wird aber meist bereits vom “4G-Standard” gesprochen. Die Ziele für LTE sind die Verbesserung der Effizienz, eine Senkung der Kosten, die Verbesserung der Dienstleistungen und die Nutzung der neuen Frequenzen sowie eine bessere Integration mit anderen offenen Standards.

LTE Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit beim neuen LTE Standard soll bis zu 100 Mbit/s im Download und ca. 50 Mbit/s im Upload pro Mobilfunkzelle betragen – sie übertrifft damit UMTS um ein Vielfaches. In Vorführungen wurden mit Hilfe von LTE bereits astronomische Werte von 1,3Gbit (150MB pro Sekunde!) vorgeführt, dies entspräche dem 180-fachen der aktuellen UMTS (Höchst-) Geschwindigkeit.

Durch das rasante Ansteigen des mobilen Datenvolumens um 500% in 2009 stößt UMTS bald an seine Grenzen – auch die Verfügbarkeit im ländlichen Raum lässt zu wünschen übrig oder ist manchmal überhaupt nicht gegeben.

Die LTE Technik soll das nun ändern: Schneller, flächendeckender und preiswerter soll der neue Standard werden.

  • Schneller – weil LTE ein effizienteres, niedrigeres Frequenzband nutzt
  • Flächendeckender – weil LTE zuerst im ländlichen Raum ausgebaut werden muss
  • Preiswerter – weil LTE im Betrieb weniger Kosten verursacht als z.B. UMTS

Es steht also ein aufregendes Jahr für das Mobile Internet vor uns! Jetzt einer der ersten sein und mit einer LTE Flatrate immer und überall mit Highspeed online gehen.

LTE Frequenzen

Es gibt verschiedene LTE Frequenzen in Deutschland: LTE800 funkt mit 800 MHz und wird für die Versorgung im ländlichen Bereich genutzt (“Digitale Dividende”). Die Frequenz kann durch die kurzwellige Strahlung größere Bereiche (bis zu 10 Kilometer) abdecken und ist somit prädestiniert für Gegenden mit nur wenigen Nutzern aber großen Flächen. E-Plus hat hier keine Frequenzen ersteigt, bietet dies also auf dem Land nicht an. Im urbanen Bereich wird das 2,6 GHz oder 1,8 GHz (Telekom) Frequenzband genutzt. Im 2,6 GHz-Band haben alle vier Mobilfunkanbieter Frequenzen gekauft. Die Anwendungsbereiche der verschiedenen Frequenzen sind in der folgenden Illustration nochmals dargstellt:

LTE Frequenzen in der Stadt und auf dem Land (Quelle: Vodafone D2)

Sie sollten also bei der Suche nach dem passenden Mobilfunktarif auch auf die unterstützten Frequenzen achten und ob dieser mit ihrem gewünschten Endgerät kompatibel ist.

LTE-Frequenzen der Mobilfunkanbieter

In der folgenden Tabelle haben wir für Sie die Mobilfunkanbieter und ihre jeweils genutzten Frequenzen nochmals übersichtlich zusammen gefasst.

Band: 800 MHz 1800 MHz 2000 MHz 2600 MHz
E-Plus Ja Ja Ja Ja
Telekom Ja Ja Ja Ja
O2 Ja Ja Ja Ja
Vodafone Ja Ja Ja Ja

LTE Advanced – der Nachfolger von LTE

Der aktuelle Mobilfunkstandard wird gerade erst in Deutschland flächendeckend realisiert, da wird schon am Nachfolger gearbeitet: LTE Advanced soll Datenraten von bis zu 1 Gbit/s im Downlink sowie 500 Mbit/s im Uplink und damit ein Vielfaches der LTE-Geschwindigkeit ermöglichen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
LTE Technik, Frequenzen & Geschwindigkeit, 6.0 out of 10 based on 1 rating