Vodafone startet LTE-Advanced Ausbau

By | 18. November 2013

Kaum ist die aktuelle LTE-Technologie halbwegs gut ausgebaut und in der Bevölkerung und beim Kunden angekommen, steht schon der Nachfolger, LTE-Advanced, in den Startlöchern. Bei Vodafone war man bereits beim LTE-Ausbau am Schnellsten, nun rast der Mobilfunkbetreiber wieder an der Konkurrenz vorbei und startet bereits jetzt mit dem Ausbau des LTE-Nachfolgers.

LTE-Advanced: Schneller, besser aber auch sinnvoll?

So ging in Dresden letzte Woche nun ein Testnetz der Nachfolge-Technologie online und Vodafone forciert laut Pressemitteilung den baldigen bundesweiten Ausbau der Technik. Noch vor kurzem wurde erst LTE-Category-4 vorgestellt, welches Datenraten von bis zu 150 Mbit/s ermöglicht, jedoch aber nur an sehr wenigen Standorten überhaupt verfügbar ist. Nun also LTE-Advanced, welches die Datenraten nochmal auf 225 Mbit/s erhöht.

Zusammen mit dem Mobilfunkausrüster Huawei und rund 1000 Technikern will Vodafone in den nächsten Monaten bundesweit über 23.000 Mobilfunkstationen auf- bzw. umrüsten. Das Testnetz in Dresden ist bereits online, als Endkunde wird man wohl erst Anfang 2014 in den Genuß von LTE-Advanced kommen.

Neue Hardware vorausgesetzt

Um die neue Mobilfunk-Generation jedoch tatsächlich nutzen zu können muss nicht nur das Netz ausgebaut werden. Auch der Endkunde muss sich nochmals umstellen und eine LTE-Advanced fähiges Gerät erwerben. Notwendig sind für die Nutzung Geräte der Kategorie 6, Nutzer mit „normalen“ LTE-Smartphones oder auch mit CAT4-Geräten schauen in die Röhre.

Vodafone geht davon aus, dass man die neuen Geräte auch Anfang nächsten Jahres liefern kann. Bisher gibt es weltweit noch kein Modell im Handel.

Technologiewandel um jeden Preis?

lte-advanced

Über Sinn und Unsinn über die Einführung von LTE-Advanced zu diesem frühen Zeitpunkt kann sicher gestritten werden. LTE ist erst Mitte diesen Jahres wirklich präsent geworden und wird vom Kunden auch wahrgenommen. Nun erst mit LTE Cat-4 und dann nächstes Jahr mit einem weiteren Standard aufzufahren ist unserer Ansicht kontraproduktiv, verunsichert nur die Kunden und senkt das Vertrauen in die aktuelle Technologie.  Wer kauft denn heute ein LTE-Smartphone für 600-700€, wenn das Netz schon im nächsten Jahr als überholt gilt.

Leider scheint es aktuell einen regelrechten Kampf um die besten Eckdaten rund um LTE zu geben, so hat nun auch O2 den Ausbaustart seines LTE-Advanced-Netzes mitgeteilt. Sinnvoller wäre es aus Kundensicht erst einmal LTE flächendeckend auszubauen und die Mobilfunkstationen mit genug Bandbreite anzuschließen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.