LTE Datenraten und Verfügbarkeit

By | 6. November 2013

Das Ziel des LTEmap-Projektes ist es die tatsächliche und nutzbare LTE-Abdeckung in Deutschland zu ermitteln. Dabei sind wir und insbesondere die Nutzer der LTEmap-App bereits weit gekommen und haben große Gebiete sowie zahlreiche Städte vermessen. Vor allem die LTE-Netze der Telekom sowie von Vodafone sind zum einen nicht nur sehr gut und großflächig ausgebaut, sondern auch vermessen. Um den Zahlen und Daten nun auch einmal einen persönlichen Eindruck zu verleihen, schreibe ich heute als LTE-Nutzer einen Erfahrungsbericht.

Ich messe mit einem Samsung Galaxy S4 im Telekom-Netz größtenteils im Raum München, Stuttgart sowie auf den Wegen dazwischen. Im Großraum München etwa ist es schon heute eher eine Seltenheit, wenn einmal kein LTE-Signal verfügbar ist. Auch in der S-Bahn ist der LTE-Empfang meist tadellos, man hat das Gefühl überhaupt nicht mehr auf UMTS und GSM zurückgreifen zu müssen.

lte-munchen-abdeckung

LTE Abdeckung in München (Telekom-Netz) im November 2013

LTE Geschwindigkeit

Über 20 Mbit/s über LTE - bei schlechten Bedingungen

Über 20 Mbit/s über LTE – bei schlechten Bedingungen

Auch die Datenrate lässt meist keine Wünsche übrig – so surfe ich mit durchschnittlich 15 Mbit/s im Netz der Telekom. Für einfaches Surfen sowie Emails abrufen reicht das allemal und auch das Öffnen eines größeren Email-Anhangs stellt kein Problem dar. Aktuell habe ich Indoor mit dem Smartphone laut Speedtest eine maximale Datenrate von 21,41 Mb/s  im Downstream, 6,44 Mb/s im Upstream sowie einen Ping von 26ms. Der mobile Anschluss ist innerhalb des Hauses und sogar bei schlechtem, regnerischen Wetter deutlich schneller als der hauseigene DSL-Zugang.

So kann das LTE-Netz nicht nur mit schönen theoretische Werten, sondern echten Leistungswerten in der Praxis überzeugen. Die Praxistauglichkeit ist meiner Ansicht voll gegeben und auch datenreiche Dienste wie Streaming via Youtube, der Download über das Usenet oder zukünftig VoLTE sind ohne Probleme machbar. Allenfalls das Datenvolumen bzw. Inklusiv-Volumen kann hier als „Bremse“ den Spaß verderben.

Lediglich die etwas höheren Kosten sprechen aktuell vielleicht noch gegen LTE – der Preiskampf zwischen O2, Vodafone und der Telekom hat jedoch bereits begonnen und die Preise purzeln lassen. Selbst bei Vodafone ist nun mit dem RED XS-Tarif ein LTE Smartphone-Tarif für unter 30€ erhältlich – und das im weitesten ausgebauten LTE-Netz in Deutschland.

Fazit

Das Surfen mit LTE funktioniert problemlos, an immer mehr Orten und immer öfter. Das ist aber nicht alles – die versprochene hohe Datenrate liegt auch in der Praxis deutlich höher als bei UMTS und die Nutzung macht einfach unglaublich viel Spaß, ich würde mich jederzeit wieder für einen LTE-Datentarif entscheiden

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.